Home

Bios

Music Theater

Recordings

Press

Performance Inquiries

Articles Index

E-mail

Links

Video

Performances

Works

Colleagues Comment

Wired Goddess

    Taos Studio Photos Poetry Trombone Class Miscellaneous

 

 

Five Radio Broadcasts 

About the Gender Politics of the Vienna Philharmonic and Women in Orchestras

 

 

The first two programs are in German, the following three (scroll down) are in English.

 

_____________________________________________________

Program One

Westdeustcher Rundfunk 5 Sendung vom 05.03.2007, 10:15 Uhr
Ein "herr-liches" Orchester
Über die schwierige Lage von Frauen bei den Wiener Philharmonikern

Kaum ein Musiker, der nicht von einem Engagement bei ihnen träumt. Und seit dem 27. Februar 1997, also seit zehn Jahren, dürfen auch Frauen mitträumen. Zur Zulassung von Frauen haben sich die Wiener Philharmoniker nicht freiwillig entschieden, sondern gezwungenermaßen durchgerungen. Die Herren wären lieber unter sich geblieben und machen Musikerinnen deshalb noch immer das Leben schwer. Nadine Dietrich über die schwierige Situation von Frauen in dem "herr-lichen" Orchester.

Das Feature wird um 19.10 Uhr bei WDR 5 wiederholt.

Moderation: Achim Schmitz-Forte
Redaktion: Vera Dreckmann
AutorIn: Nadine Dietrich
__________________________________________________________________

Program Two

 

Die Schürzenjäger von Wien
Sinfonische Orchester und die Gleichberechtigung
Von Nadine Dietrich

 

Below is a link to 50 minute program broadcast by Deutschlandfunk on Sunday, March 4, at 3:00 PM, entitled "Die Schürzenjäger von Wien: Sinfonische Orchester und die Gleichberechtigung."  


Keine Frauen und nur Musiker aus dem Einzugsbereich der ehemaligen k.u.k.-Monarchie - sind das noch immer die wichtigsten Auswahlkriterien derWiener Philharmoniker, einem der weltweit renommiertesten Orchester? Siehatten und haben immer die besten Dirigenten: Bernstein, von Karajan, Abbado, Mehta ... Ihr Neujahrskonzert wird in 40 Ländern von schätzungsweise 65 Millionen Menschen gehört, und kaum ein professioneller Musiker, der nicht von einem festen Engagement in ihrem Ensemble träumt. Nur Musikerinnen, die wagen diesen Traum normalerweise nicht. Eine Frau, die es doch wagte, erlebt gerade einen Albtraum. 155 Jahre lang waren die Wiener Philharmoniker ein stolzer Männerverein. Erst unter massivem öffentlichen Druck aus den USA haben sie 1997 erlaubt, dass sich auch Frauen auf die ausgeschriebenen Stellen des Orchesters bewerben dürfen. Doch geändert hat das so gut wie nichts. 

 

Gerade sind die Männer des Orchesters dabei, völlig uncharmant mit unhaltbaren Vorwürfen und zweifelhaften Urteilen eine Frauaus der Phalanx der 1. Geigen wieder hinaus zu komplimentieren; sie wäre die vierte Frau im Orchester gewesen. Gelingt ihnen das, läge die Frauenquote der Wiener wieder bei 2,8 Prozent - das ist der mit Abstand niedrigste Wert bei den namhaften philharmonischen Orchestern der Welt. Warum sperren sich einige Orchester gegen Frauen - wie auch die Tschechische Philharmonie -
oder haben noch heute eine schlechte Frauenquote wie die Berliner Philharmoniker? Warum sind in den USA Quoten von 40 Prozent normal, in Europa dagegen eine Ausnahme? Klingt ein Ton, wie ein weit verbreitetes Vorurteil lautet, tatsächlich anders, wenn ihn ein Mann oder eine Frau erzeugt? Verändern Frauen ein Orchester - wenn ja, wie? Zehn Jahre nachdem Frauen auch bei den Wienern zum Probespiel zugelassen sind, geht Nadine Dietrich diesen Fragen im Gespräch mit Betroffenen und Musikwissenschaftlern und -soziologen nach.

 

(There is sometimes a slight distortion in the sound due to a technical problem I had during the recording. I will be replacing the sound file if I can get a better copy.)

 

__________________________________________________________________

 

Program Three (Scroll down for the link to the streaming file of the broadcast)

 

The Naked Nexus of Music and Politics

On March 11, 2005, New York City's NPR affiliate, WNYC, presented a 25 minute segment about the Vienna Philharmonic as part of its program "Sound Check" -- a weekday afternoon talk show about music and culture hosted by John Schaefer. The participants were to be William Osborne and Abbie Conant,  as well as James Oestreich (the New York Times critic who has often served as an apologist for the orchestra), and members of the Vienna Philharmonic. 

The Philharmonic later stipulated that they would speak only alone in a separate segment.  A short time later they withdrew completely, as did James Oestreich.  Mark Swed, a music critic for the Los Angeles Times, was obtained as a replacement for Oestreich.  Swed was given a separate segment.  

 

The host, John Schaefer,  vigorously defended the orchestra.  He also co-moderated a broadcast of the Philharmonic's concert that evening in Carnegie Hall, along with Fred Child, host of NPR's "Performance Today."   Schaefer's general position was that the Vienna Philharmonic can change only slowly, because it must preserve its musical traditions.

 

For a detailed commentary about the broadcast and a streaming link click here.

 

__________________________________________________________________

 

Program Four

The Vienna Philharmonic's Glass Ceiling

WNYC Sound Check, Friday, March 2, 2007 with John Schaefer.

Newday's Pulitzer Prize winning classical music and architecture critic, Justin Davidson, asks why the Vienna Philharmonic has only one female musician ten years after it agreed to admit them.

See also Justin Davidson's article in Newsday: Vienna is Slow to Change its Tune

Click here to listen.  (Scroll down and click on sound file link.)

__________________________________________________________________

 

Program Five (Click on the brown "Listen" button toward the top of the page.)

Wisconson Public Radio -- Here On Earth: Radio Without Borders

Orchestrating Bias: Women in Classical Music
June 11, 2007, 3pm central time

Emily Auerbach and her guests talk about the glass ceiling women conductors and performers have to crack to make it in a white man’s world of classical music.

Guests

  • Beverly Taylor, Director of Choral Activities, Associate Professor of Choral Conducting, University of Wisconsin-Madison
  • Abbie Conant, solo trombonist of the Munich Philharmonic
  • William Osborne, founder of The Wasteland Company, a chamber music-theater
Related Links

__________________________________________________________________

 

 

 

Home

Bios

Music Theater

Recordings

Press

Performance Inquiries

Articles Index

E-mail

Links

Video

Performances

Works

Colleagues Comment

Wired Goddess

    Taos Studio Photos Poetry Trombone Class Miscellaneous